Jans Weblog

Persönliche Gedanken und Geschichten von Jan Theofel

« CD-ISO-Image mit MacOS X brennen | Main | Duracell Portable USB Charger - Mein neuer Reisebegleiter »

Google+ ist tot? Xing ist toter!

Es soll ja schon Leute geben, die Google+ für tot erklären. Und Xing bei einigen sowieso. Ich nutze beides - wenn auch nicht ganz so rege wie Twitter und Facebook. Aber egal. Worauf ich hinaus will ist eine E-Mail von Foodwatch, die sie an die Mitglieder der Foodwatch-Gruppe auf Xing versendet haben:

Liebe Mitglieder der foodwatch-Gruppe,

schweren Herzens haben wir uns entschlossen, die Gruppe bei XING nicht weiterzuführen. Als unabhängige Verbraucherorganisation haben wir nur einen sehr kleinen Stab an Mitarbeitern, und wir mussten feststellen, dass wir die Gruppe hier trotz so mancher, interessanter Diskussion nicht so intensiv betreuen konnten, wie das wünschenswert wäre. [...]

/ Neben unseren Internetseiten http://www.foodwatch.de und http://www.abgespeist.de werden Sie uns außerdem auch weiterhin auf facebook (http://www.facebook.com/foodwatch), twitter (http://twitter.com/foodwatch_de), google+ (http://gplus.to/foodwatch) sowie auf youTUBE (http://www.youtube.com/foodwatchTV) finden.[...]

Wir sehen also: Zumindest für Foodwatch ist Xing tot, aber Google+ wird weiter betreut. Also: Google+ ist tot, Xing ist toter... ;-)

Schade, dass Foodwatch die Xing-Gruppe einstellt. Aber für mich auch verständlich, da ich glaube, dass sie mit den anderen Social-Media-Kanälen einfach mehr Menschen erreichen können. Ein für weite Funktionen kostenpflichtiges Business-Netzwerk ist da einfach nicht die beste Plattform. Wie tot eine Plattform ist hänge also viel mehr an der Zielgruppe denn an der Plattform selbst.

Tags: xing google+

Geschrieben von Jan Theofel am 6.03.2012 um 9:13 Uhr (Permalink)
Abgelegt unter Internet

TrackBacks für »Google+ ist tot? Xing ist toter!«

TrackBack URL: http://www.theofel.de/mt-cgi/mt-tb.cgi/6470

3 Kommentare zu »Google+ ist tot? Xing ist toter!«

Aus Nutzersicht muss ich sagen, dass ich Xing überhaupt nicht mehr nutze, aber Twitter so gut wie auch nicht. Google+ ist einfach noch zu jung, um eine Aussage treffen zu können, hier wird sich denke ich erst über einen längeren Zeitraum ein Trend abzeichnen. Bei mir selber entdecke ich jedenfalls, dass ich zum Beispiel meinen Feedreader total vernachlässige, weil ich alle Infos über Facebook erhalte, also zentralisiere ich meine Informationsquellen, allein schon der Bequemlichkeit wegen.

1 | Extremniki | 7.03.2012 um 8:34

Ich denke, es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Facebook eine solche Monopol-Stellung hat, dass alle anderen Social Media Netzwerke zwangsläufig aufgeben. Ich sehe das ja an mir als Nutzer auch selber: Vor Jahren mal bei studivz angemeldet, als es noch kein facebook hier gab. nutze ich kaum noch, auch wkw nicht, Xing schon lange nicht mehr. Nur Facebook nutze ich imemr noch - selbst wenn ich es für userunfreundlich und die Hölle für den Datenschutz halte. Gruppenzwang, maybe...

2 | Sebastian | 7.03.2012 um 10:10

Also ich denke nicht, dass XING tot ist. XING war und ist immer noch ein Nischennetzwerk. Es ist keine Konkurrenz zu Facebook, sondern zu LinkedIn.

Im Business und Startup-Bereich ist XING unersetzbar.

3 | Max | 25.03.2012 um 12:46

Schreib bitte Deine Meinung:

Kommentare werden moderiert und erscheinen daher ggf. zeitverzögert. Bitte nur themenbezogene Kommentare abgeben die sich auf diesen Eintrag beziehen.

ACHTUNG: Es gilt meine Anti-SPAM-Policy! Werbende Kommentare und SEO-Linkspam werden nicht freigeschaltet. Statt dessen sende ich eine Beschwerde an den Profiteur der Werbung.
Bei persönlichen Meinungen bitte keine Links zu kommerziellen Projekten sonder zu eurer privaten Seite.

Jans Technik-Blog © 2004 - 2013 by Jan Theofel - Medien- und Werbedaten - Impressum - Datenschutz